Über mich

Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht. (Oscar Wilde)

Hallo. Ich heiße Christian und begrüße dich auf dieser Plattform: Feder und Geist. Um dieses Zusammenspiel geht es hier. Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres findest du auf meinem Blog ebenso wie gesellschaftskritische Texte. Mit dem Anspruch, zu unterhalten, aber auch zum Nachdenken anzuregen gehe ich mein Werk als Hobbyautor an. Und ja. Ich plane, Bücher zu veröffentlichen. Mein erstes Romanmanuskript befindet sich aktuell in Arbeit.

Von meiner Lebensphilosophie her bewege ich mich zwischen Rechtsliberalismus und Nietzscheanismus. Auf dieser Basis veröffentliche ich neben meinen Geschichten Beiträge zu verschiedenen philosophischen und gesellschaftsrelevanten Themen. Platz für die eine oder andere Buchvorstellung gibt es auch noch.

Natürlich ist mir viel daran gelegen, an mir zu arbeiten und eigene Gedanken zu hinterfragen. Darum lade ich dich dazu ein, gerne das eine oder andere Feedback abzugeben und auch Kritik zu üben. Ich freue mich stets, mich mit anderen auszutauschen.

Lieblingsbücher

Das Bildnis des Dorian GrayTräumen Androiden von elektrischen Schafen
1984Die Geschichten von Edgar Allan Poe
Clockwork OrangeDie Geschichten von H.P. Lovecraft
Also sprach Zarathustra Die göttliche Komödie
Der Herr der RingeFelidae
Farm der TiereLeviathan
GeständnisseFriedhof der Kuscheltiere
Der Traum der roten KammerClive Barkers Bücher des Blutes
Der Glöckner von Notre DameDas Nibelungenlied
MetamorphosenSelbstbetrachtungen (Marc Aurel)
Schöne neue WeltDer Reis und das Blut

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: