Buchvorstellung: Schäm dich! Wie Ideologinnen und Ideologen bestimmen, was gut und böse ist

Nachdem Friday for Future sich von seiner besten Seite gezeigt hat, werde ich diesen Vorfall nicht selbst kommentieren. Ich würde mich wahrscheinlich nur wiederholen. Aber den Anlass möchte ich nutzen, um dieses interessante Buch vorzustellen. Ein beängstigender Einblick in eine Welt, in der schöner Schein verdeckt, von was einer fragwürdigen Ideologie diese Welt in Wirklichkeit beherrscht wird.

Die Hölle des Basilisken

Rokos Basilisk bezeichnet ein Gedankenspiel, in dem es um eine künstliche Intelligenz geht, die nachträglich jeden bestraft, der entgegen der Möglichkeit des Bestehens dieser Intelligenz nicht an ihrer Erschaffung mitgewirkt hat. Letztendlich handelt es sich bei diesem Gedankenspiel um die futuristische Version der Pascalschen Wette. Darauf basiert diese Geschichte.

Ist Deutschland noch eine Kulturnation?

Ist Deutschland eine Kulturnation? Diese Frage habe ich mir gestellt. Retrospektiv betrachte ich in diesem Beitrag den Umgang mit der Kunstfreiheit hierzulande und werfe einen Blick auf eine Nation, die geprägt ist von archaischen Jugendschutzgesetzen, elitärem Kulturverständnis und wokem Aktivismus.

Mein Austritt aus der FDP

In einem früheren Beitrag habe ich mich ja für die Ampel ausgesprochen. Nun ja, vielleicht war ich etwas naiv. Die Enttäuschung ist auf jeden Fall groß. Ich habe viel geschluckt, doch heute habe ich mich entschlossen, der FDP zumindest vorerst den Rücken zu kehren. Grund dafür ist die SPD-Innenministerin, die der absolute Totalausfall in diesem wichtigen Amt ist und von den Liberalen gedeckt wird.

Buchvorstellung: Tödlicher Wüstensturm

Mit seinem dystopischen Klassiker "Unterwerfung" hat Michel Houellebecq definitiv ein Reizthema aufgegriffen, das nach wie vor relevant ist. Ein paar Epigonen, die die auf ihre Weise einen Blick auf eine zunehmend islamisch geprägte Gesellschaft werfen, hat er ebenso auf den Plan gerufen. Und das ist nicht negativ gemeint, kann man ja diese Thematik unter verschiedenen Schwerpunkten betrachten. Einen rabiaten Ton schlägt dieses Buch ein.

Aktivistische Diskursfärbung

Es ist wieder so weit. Das Unwort des Jahres wurde gewählt. Und betrachtet man die Sieger der letzten Jahre, dann überrascht nicht wirklich, dass "Pushback" das Rennen gemacht hat. Es zeichnet sich ein Muster ab. Ein bisschen dazu in diesem Beitrag.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑